Mygolfoutlet verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Taylor Made Driver - TaylorMade M1 Driver, Fairwayhölzer & Rescue

Die Marke TaylorMade bringt jeder Golfer sofort mit Drivern in Verbindung. Natürlich befinden sich im Taylor Made Golfschläger Sortiment auch Eisen, Putter und Hölzer. Die Driver von Taylor Made finden sich in vielen Bags der Profis und sind auf allen Goflplätzen weltweit zu Hause. Eine Übersicht  aller aktuellen Taylor Made Driver in unserem Sortiment finden Sie hier:

Wenn Sie Golf Driver anderer Hersteller suchen, klicken Sie einfach hier: Alle Driver anzeigen

 

Aktuelle Taylor Made Driver

Driver von TaylorMade haben eine lange erfolgreiche Geschichte. Vor Jahrzehnten hat TaylorMade den Driver Markt mit der Entwicklung sogenannter Metallhölzer revolutioniert. Seit damals sind zahlreiche neue Innovationen von TaylorMade entwickelt worden und auch aktuell bringen die Ingenieure von TaylorMade stetig neu entwickelte und optimierte Driver-Modelle auf den Markt. Diese sind natürlich nicht nur für Profis spielbar sondern Dank der Modellvielfalt findet jeder Spieler bei Taylor Made das passende Driver Modell.

Taylor Made M1

Die M1 Generation von TaylorMade

TaylorMade M1

Golf ist ein Sport der Disziplin und Ausdauer erfordert. Ein Sport der nicht nur viele Fans hat, sondern der stetig mit Neuerungen rund um die Ausrüstung und die Spieler selber glänzt. In keinen anderen Sport gibt es so viele Möglichkeiten, an der Ausrüstung Neuerungen durchzuführen, wie hier. Vor einiger Zeit gab es wiederum eine neue Errungenschaft, die Golfer und auch Fans mit großen Augen bestaunt haben. Es handelt sich um die neue Schlägerserie der Marke TaylorMade. TaylorMade stellt vor einiger Zeit, nach vielen Jahren Forschung und Entwicklung die Modellserien M1 vor. Was genau hinter diesen Serien steckt und was neu an den Golfschlägern zu sein scheint, erklären wir im nachfolgenden Artikel genauer.

Die Marke TaylorMade und der Erfolg hinter dem Namen

TaylorMade, ist ein Name, der jedem Golfer und eingefleischten Fan ein Begriff ist. Der Golfausrüster, welcher 1979 im kalifornischen Carlsbad von Gary Adams gegründet wurde steht heute unter dem Dach des Sportartikelherstellers Adidas. Das Unternehmen vermarktet Golfprodukte wie Golfschläger, Golfbälle, Golfbags und Golfzubehör usw..

Schon frühzeitig hat TaylorMade angefangen den Golfsport mit einzigartigen und innovativen Produkten zu verändern. Eine der bemerkennswertesten Neuerung waren Metall-Hölzer. Im Vergleich zu den damals genutzten Drivern aus Holz war diese Metallwood eine sensationelle Innovation und  zeigte nicht nur eine bessere Performance, was Distanz und Schlaggefühl betraf, sondern auch im Aussehen hatte dieser Schläger einiges zu bieten. Im Laufe der Zeit forschte das Unternehmen immer weiter und landete zahlreiche bahnbrechende Erfolge. Heute überzeugt das Unternehmen und die Marke TaylorMade mit hochwertigen, innovativen und Performance-starken Golfschlägern.. Neben den Golfschlägern haben natürlich auch die Golfbälle, sowie die Golfbags für den Erfolg gesorgt.

Mit dem Aufkauf der Marke durch den Sportartikelhersteller Salomon im Jahre 1984 war ebenfalls die Finanzierung kommender Projekte gesichert. Weitere finanzielle Sicherheit und damit die Möglichkeit zum weiteren Wachsen eröffnete die 1998 von der Adidas AG durchgeführte Übernahme von Salomon. Bis heute ist TaylorMade ein Tochterunternehmen des weltweit zweitgrößten Herstellers von Sportartikeln. Unter dessen Federführung entwickelte sich die Marke zum umsatzstärksten Golfausrüster der Welt.

TaylorMade M1 Driver

Die neue M1 Driver Familie von TaylorMade

Nach jahrelanger Entwicklung und Forschung hat das Unternehmen TaylorMade Golf einen neuen Driver herausgebracht, der eine Multi-Material-Mischung aus Titanium und sieben Karbon Schichten besitzt. Diese Verbindung bildet die Grundbasis der neuen Produktlinie M1. Die Linie ging bereits mit dem längsten Driver und dem einfachsten Fitting-Optionen in die Produktionsgeschichte ein. Grundlage der Entwicklung war die Betrachtung des Golfschwungs, denn dieser ist bei jedem Spieler einzigartig. Umgesetzt wurden diese Erkenntnisse in der M1-Serie. Zahlreiche, individuelle Einstellmöglichkeiten beim Loft und bei der Schwerpunkt-Platzierung  ermöglichen es jedem Golfer den Driver auf seinen eigenen Schwung optimal anzupassen. Mit der Multi-Material-Konstruktion (Driver und Fairway) werden höhere Geschwindigkeit , ein hoher Steigungswinkel erzeugt  und eine geringere Spinaufnahme erzielt.

Das T-Track System im M1 Driver

Der besondere Aufbau des Schlägerkopfes beim M1 Driver ließ die Integration des revolutionären T-Track-Systems zu. Jenes verfügt über zwei separate Schienen und individuell einstellbare Gewichte. Dadurch kann die Flugbahn des Balles und dessen Abflugwinkel um bis zu 0,8° verändert werden. Die Draw- oder Fade-Neigung ist durch das Front-Track-Laufgewicht um bis zu 23 m veränderbar. Das Front-Track-Gewicht schlägt mit gerade einmal 15 g zu Buche. Den Abflugwinkel und die Spinrate können Sie durch die Positionierung des Back-Track-Gewichts beeinflussen. Wird das 10 Gramm schwere Gewicht nach vorne in Richtung Clubface verschoben erhalten Sie einen flachere Flugbahn, schieben Sie das Gewicht nach hinten wird natürlich ein eher hoher Abflugwinkel unterstützt.

Die folgende Grafik veranschaulicht die möglichen Einstelloptionen und die Auswirkung auf die Flugbahn:

TaylorMade T-Track System im M1 Driver

Die Konfigurationsmöglichkeiten des Drivers für Ihren spezifischen Schwung

Konfigurationsgrafik für den TaylorMade M1 Driver

Alles zur Schlagfläche der TaylorMade M1 Driver

Die von TaylorMade eingesetzte Technik wird "inverted cone technology" genannt. Sie besticht durch den Wirkungsgrad, der die nach außen wirkenden Kräfte fokussierter auf die Mitte des Gesamtschlages bündelt.

Kronendesign beim M1 Driver

Das Kronendesign des M1 Driver ist revolutionär und besteht aus einer Karbonkomposition, welche den Golfschläger um einiges leichter macht. Zusätzlich besitzt die Krone sieben Schichten, dadurch konnte das revolutionäre T-Track-System integriert werden. Damit können Spieler Gewichtskartuschen auf 2 Ebenen individuell verschieben um so die optimale Gewichtsverteilung und Schwerpunktplatzierung für ihren Schung zu erhalten . Die Flugbahn kann so z.B in Richtung  Draw- oder Fade unterstütz werden

Die Vorteile der Karbonkomposition:

  • Schwerpunkt liegt tiefer, hoher Abflugwinkel
  • innovatives T-Track-System  zur individuellen Anpassung der Flugkurve
  • Individuelle Loft Anpassung möglich
  • Akustik-Management-Techniken für optimaln Sound

TaylorMade Konstruktions-Aufbau (Explosionsgrafik)

Das Taylor Made M1 Kronendesign:

 

Verfügbarkeit und Preise des M1 Driver

Der TaylorMade M1 Driver ist für Links- und Rechtshänder verfügbar. Erhältlich ist er seit dem 8. Oktober 2015 in den Varianten 460ccm und 430ccm. Bei den Schäften hat der Käufer die Wahl zwischen drei Premium-Standardschäften sowie 25 Custom-Schäften, die ohne Aufpreis angeboten werden. Der M1 460 steht in den Loft-Optionen 8,5°, 9,5°, 10,5° und 12° als Rechtshändermodell zur Verfügung. Linkshänder können sich für ein 9,5°- oder 10,5°-Modell entscheiden. Der M1 430 bietet die Loft-Optionen 8,5°, 9,5° und 10,5°. Für alle gilt eine unverbindliche Preisempfehlung von 599 Euro.

Das M1 Fairwayholz - als Ergänzung zum Driver Modell

Zusätzlich zum neuen Driver Modell erscheint in der M1-Serie auch ein Fairwayholz aus Multi-Material. Ausgestattet ist der Fairway mit dem gleichen Front-Track-System wie bereits der M1 Driver. Das M1 Fairwayholz kommt mit zwei verschiebbaren 15-g-Gewichten aus Wolfram. Diese lasse sich mit dem Drehmomentschlüssel aus der Kollektion umgehend für eine Draw- oder Fade-Neigung verstellen.

Die Einstellmöglichkeiten beim Taylor Made M1 Fairayholz bieten zahlreiche Vorteile:

  • Gewichte können getrennt eingestellt werden
  • Erhöhung des Trägheitsmoments
  • Erhöhung der Ballgeschwindigkeit
  • Loft lässt sich um 4 Grad anpassen

Das integrierte Front-Track-System des neuen M1 Fairway hat eine Besonderheit, er zeichnet sich durch kleinere Kanäl aus. Dadurch gleitet die Eisen- Sohle besser durch das Golfgras.

TaylorMade M1 Fairwayholz kaufen

Analog zum TaylorMade M1 Driver ist das M1 Fairwayholz in unterschiedlichen Modellen für Rechts- und Linkshänder vorhanden. Rechtshänder haben die Wahl zwischen einem 3er-Holz mit 15˚ und 17˚. Das 5er-Holz mit 19˚ kann ebenfalls von Linkshändern genutzt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung der M1 Fairwayhölzer liegt bei 349 Euro.

Taylor Made M1 Fairway Holz

 

0,00 €*

Der M1 Rescue in enger Zusammenarbeit mit den Profis entwickelt

Der neue M1 Rescue besitzt ähnlich wie der Original-Rescue-Schläger eine klassische Form, welche eine durchaus bessere Spielbarkeit bietet. Der Loft der M1 Rescue lässt sich auch hier verstellen, um 1,5 Grad um genau zu sein. Ähnliches gilt für die Flugkurve- und Bahn. Bei diesem Modell gibt es zwei auswechselbare Gewichte einmal 3 g und einmal 25 g. Diese erzeugen je nach Einstellung entweder eine neutrale Flugbahn oder eine mit Fade-Neigung.

Verfügbarkeit und Preis des Taylor Made M1 Rescue

Der M1 Rescue ist ebenfalls ab 8. Oktober im Handel zu bekommen. Preislich müssen Golfer mit €289/329CHF rechnen.

Taylor Made M1 Fairway Holz
TaylorMade M1 Rescue Herren

TaylorMade M1 Rescue Herren

Die neuen TaylorMade M1 Rescues erinnern mit ihrer etwas eckigen Form eher an die bewährten Adams Rescues . Der Schlägerkopf ist im Gegensatz zu den Multimaterial Bauweisen der M1 Driver und Fairwayhölzer komplett aus Stahl mit zwei auswechselbaren Thungsten Gewichten designet um die Flugbahn bei Bedarf anpassen zu können. Die schwarze Lackierung ist beim Taylor Made M1 Rescue im Unterschied zum Weiß des Vorgängermodells wieder etwas schlichter, bietet aber genug Kontrast zu weißen Golfbällen und grünem Untergrund.
299,00 €**
209,00 €* pro Stück

Aktuelle Erfolge und Meinungen zum Taylor Made M1 Golfschläger

Dezember 2015:

Sergio Garcia gewinnt das Stechen am zweiten Extra-Loch bei der Ho Tram Open auf der Asian Tour. Durch Sergio’s dreiundzwangzigsten Sieg verbleibt der Spanier in den Top 15 der Welt.

In Garcia’s Sieger Bag:

  • Driver: TaylorMade M1 460 – 9.5* (Mitsubishi Rayon Kuro Kage Silver X)
  • Fairways:TaylorMade M1 – 15* & 19* (Mitsubishi Rayon Kuro Kage Silver X)
  • Irons: PSi Tour – (Nippon Modus 3 130x)
  • Wedges: Tour Preferred EF – 52* & 58*
  • Putter: Daytona Tour Prototype
  • Ball: Tour Preferred X
  • Footwear: adidas Golf adipower BOOST
  • Apparel: adidas Golf
  • Headwear: adidas Golf
  • Glove: adidas Golf

Dustin Johnson testet den Taylor Made M1 Driver:

 

Sergio Garcia teste den Taylor Made M1 Driver

 

Justin Rose testet den Taylor Made M1 Driver

 

Video zur Driver Konzeption bei TaylorMade

Autor:

„Golf Experte, Andreas Herrmann, ist seit über 20 Jahren aktiv im Golfsport tätig und hat seit 2010 auch beruflich in der Golfbranche Fuß gefasst. Er hat sich ein breites, fundiertes Wissen über Golfausrüstungen in den verschiedensten Bereichen angeeignet. Sowohl im privaten Bereich als auch beruflich im Golf Fachhandel und bei seinen Aktivitäten auf zahlreichen Demotagen (z. B. für Cobra Golf) konnte er seine Kenntnisse nicht nur theoretisch sondern auch praktisch vertiefen.“

 

Artikel wird in den Warenkorb gelegt, bitte warten Sie ...

Newsletter Gutschein